Motherblessing

Ein Motherblessing („Muttersegnung“) ist ein Übergangsritual. Ein Ritual für die werdende Mutter, damit sie sich bestärkt fühlt, getragen von der Gemeinschaft, verwurzelt im weiblichen Wissen. Es ehrt die besondere Zeit der Schwangerschaft und die Initiation der Geburt.

Und weniger hochtrabend ausgedrückt, ist es eine Wohlfühlveranstaltung für die werdende Mutter, die ihr Kraft gibt für die letzten Wochen der Schwangerschaft und Zuversicht für die Geburt. Die Schwangere kann sich geborgen fühlen, umsorgt – Wellness pur.

Ein Motherblessing wird nicht von der Schwangeren selbst durchgeführt sondern von ihrer Community, ihren Freundinnen, ihren Schwestern. Diese sorgen für den Ablauf und das Essen. Ein normales Motherblessing beinhaltet immer auch körperliche Dinge und körperliche Wellness, wie Fußwaschung der Schwangeren, einölen, massieren, Bauch bemalen oder ähnliches. Der Schwesternkreis ist aber eine mehrheitlich online stattfindende Gemeinschaft und in Zeiten von Lockdown und Kontaktbeschränkungen umso mehr. Deshalb tragen wir auch dieses Ritual in den Cyberspace in unseren heiligen -virtuellen – Kreis.

Auch über das Jahr 2021 hinaus wird es nicht immer möglich sein, zu jeder Schwangeren in der Gemeinschaft in Deutschland, der Schweiz oder Österreich hinzufahren und so werden wir mindestens einmal im Jahr – oder bei Bedarf öfters – online Motherblessings feiern.

Im Kreis- im Motherblessing – ehren wir das Wunder der Schwangerschaft und der Geburt und besinnen uns auf die weibliche Weisheiten und Körperweisheiten. Wir ehren den Übergang, das Wunder des Lebens, das Wunder der Geburt und die Schönheit und Kraft der Frau, die das neue Leben in sich trägt – die voll des Wunders ist – des Wunder des Lebens.

Grafik einer kraftvollen glücklichen Schwangeren
Mehr Ressourcen für eine glückliche Schwangerschaft und Geburt auch unter www.rund-und-gluecklich.de

In unserer Variante geschieht das dann mit Texten, Gesängen, Symbolgeschenken, Segnungen und Körpermediation und dem Teilen von Frauenweisheit, eingebettet in die Linie unserer Ahninnen.

Spürst du auch diese große Sehnsucht? Dass solche Dinge wie Schwangerschaft einen anderen Stellenwert haben, dass du gefeiert wirst, dass es so wichtig ist, das Leben zu feiern? Eine Sehnsucht nach alten Ritualen, nach neuen Wirklichkeiten, angeknüpft an die uralten verlorenen Weisheiten. Ein Raum unser Erleben zu ehren. Genau das machen wir hier und das Motherblessing ist ein Teil davon. Ein Übergangsritualen von vielen. Das nährt unsere Seele, unsere Psyche und lässt uns angekommen fühlen und heil werden.

Gerade im letzten Jahr konnten wir erleben, was passiert, wenn auch die einfachen gesellschaftlichen Rituale im Jahresverlauf alle wegfallen. Es fühlt sich leer an, bedeutungslos, grau, komisch. Und dabei feiert unsere Gesellschaft sowieso kaum Übergangsrituale und hat das Heilige vom Alltag getrennt und für unwichtig erklärt. Fügen wir es wieder zusammen. Es gibt so viel zu feiern, zu ehren, uns daran zu erfreuen: Jahreskreis, persönliche Lebenstationen, Übergänge, so viele Wunder. Lass uns im Kreis sitzen und das Leben feiern.

Log in with your credentials

Forgot your details?

X