und dann….

Die Großmutter… und plötzlich bin ich es.
Wenn ich das Wort Großmutter denke, kommt mir sofort meine Uroma in den Sinn, Strickend, am Fenster sitzend, über jede/n redend, der/die am Fenster vorbei ging.
Sehe ich das ausgewählte Bild, sehe ich eine Frau in ihrer vollen Kraft, egal was die anderen sagen, ich bin ich. Frei von selbstauferlegten Verpflichtungen, Spaß am Leben, Spaß an sich selber. Es erinnert mich an eine Geschichte von Luisa Francia: Sie begegnete einer Horde junger Männer, die ihr Angst einflößten. Ihre Reaktion darauf war, die durchgeknallte Alte zu spielen und sie macht den Männern damit ihrerseits Angst. Sie bemühten sich möglichst schnell an ihr vorbei zu kommen und zu verschwinden.
Angst vor der alten Frau? Ja, sie hat nichts zu verlieren, sie weiß, was sie kann, sie ist sich ihrer selbst bewusst, ihrer KRaft bewusst, Ihrer Weisheit bewusst. Sie weiß, was wichtig und was unwichtig ist. Sie kennt ihre Sehnsüchte und kümmert sich nicht um das Geschwätz der Leute.
Sie ist in jeder von uns.

1 Comment
  1. Maria 4 Monaten ago

    Juhu <3

Leave a reply

Log in with your credentials

Forgot your details?

X